Marokko

Den Winterurlaub 2020 wollten wir wieder einmal im Warmen verbringen. Deshalb fiel unserer Wahl auf Marokko. Oft hatten wir schon Anlauf genommen, viel gelesen, gehört und viele Dokus gesehen. Was es da nicht alles gibt: das Meer zum Baden, die Wüste, tolle Städte, Affen, Wasserfälle und und und….

Aber wir (und andere) stellten uns auch die Frage: „Ist es da überhaupt sicher, kann man da unbesorgt hinreisen?“ Aber nach allen vorliegenden Informationen kann man Marrokko wohl als sicheres Reiseland einstufen. Wie sich herausstellte fühlten wir uns dort tatsächlich wohl und sicher, insbesondere, nachdem wir uns an die doch komplett andere Mentalität der Menschen da gewöhnt hatten.

Schnell wurde klar, alles ist in einer Woche nicht annähernd zu schaffen. Also wählten wir aus und ließen hier was weg und dort kürzten wir etwas – —schließlich wollten wir uns auch ein „klein wenig“ erholen.

Heraus kam das folgende Programm:

Start in Marrakesh

Fahrt über den Hohen Atlas nach Skoura

Erkundung der Straße der Kasbahs und des Dades-Tales

Fahrt nach Agadir mit Erkundung der Küste und eventuell Baden

Wie sich herausstellte war das keineswegs zu sparsam geplant, ein oder zwei zusätzliche Wohen hätten wir auch auf dieser relativ kleinen Runde locker vertun können.